Machts gut ihr kleinen Fragmente dieses alten Leben, machts gut ihr kleinen Teilchen des Ganzen was ich  einmal war. Machs gut altes Bett, Lebt wohl all ihr Bücher, machts gut ihr Blätter auf dem Boden und schöne Zeit kleines Kind der Fröhlichkeit.

Ich kehre zurück von Daheim, wieder weg in dieses Scheinesleben, in die Unwahrheiten, weit weg von allem was ich war und noch viel weiter davon entfernt von dem was ich gerne gewesen wäre, bin oder sein werde. Wieder dort hin wo Stunden Jahre sind und Wochen einem wie ein Leben vorkommen man rennt und wartet, marschiert und wartet, steht und wartet, schiesst und wartet, umsonst. Leb wohl Traum den ich dort nicht werde Träumen können.  Machs gut roter Zug, grauer Weg, brauner Baumstamm, Träne die ich nie geweint habe und auch nie weinen werde.

Lebt wohl ihr alle, man sieht sich, irgendwann.

 

Advertisements