Laut ihnen allen ist heute besser schneller, greller mitten in blendend Farbenpracht.

Laut uns ist nun den lauter, mutiger als leise in der leuchtend Sternenacht.

Laut mir ist aber Stille prächtig, Ruhe mächtig und schöner als Zeit fern im Lärm verbracht.

Doch heute, einer dieser seltsam Tage, wieder diese Frageplage als wäre ich vom Traum erwacht.

Schade um die Wunderwochen, ohne diesen Drang nach mehr, doch wieder, immer wieder und noch einmal mehr, fühle ich mich einfach auf ein neues leer.

Unzufrieden mit diesem Leben, diesem Streben, nach der Lust, nach den Gefühlen und danach geliebt zu sein, geliebt zu werden, doch einfach zu lieben scheint so schwer.

Verloren in diesem Gefühl gedrängt zu werden, zu grossen Dingen, kleinen Taten, die wie sie scheinen wollen danach verlangen dazu zu gehören zu meinem Wandeln in dieser Traumeswelt.

Doch nach dem aufwachen aus dieser Scheineszeit kommt erneut die der Wunsch, etwas zu tun, einmal zu leben, einmal zu sein noch vor dem sterben.

Ich möchte weg von all den Dingen, die mir wies scheint doch alles viel und nichts bedeuten, hinfort ins weite nichts.

Ich möchte allein am Hügel, am Ende der Welt stehen und Gott die Frage zurufen warum ich ihn all das fragen möchte.

Ich möchte nicht mehr wissen dass es weder das Ende der Welt noch diesen Gott gibt, ich möchte nicht mehr sicher sein das die Erde Rund ist, nicht mehr wissen was hinter dem nächsten Hügel auf mich wartet.

Ich möchte mit Alexander sein, das Ende suchen, mit Magellan die Welt erkunden und im Kopf nur die Frage haben was es vielleicht noch zu entdecken gibt

Irgendwann werde ich bestimmt gehen, einen riesigen Rucksack schleppend, mit all den kleinen Dingen die ich nicht zu Hause zurücklassen möchte und trotzdem unterwegs loswerden kann.

Irgendwann werde ich sie alle zurücklassen, die Fragen die Träume, die kleinen Illusionen, das Streben nach all den seltsamen Dingen.

Irgendwann, nur noch mit Leben meine Zeit verbringen und mich nicht mehr zu diesem Streben zwingen.

Irgendwann nur einfach gehen, nur um zu versuchen zu verstehen.

Advertisements